Hallo, willkommen bei Surfers Mag! Bitte verwende die Links um zu einer bestimmten Kategorie zu wechseln.

Menü Suche Content Andere Mpora Sites

Hurrikansaison in der Dominikanischen Republik

12:19 13th September 2012 by Simon @surfersmag
Share:

Cabarete

Wie jedes Jahr gibt es aufgrund der Hurrikane im August / September super Wellen hier and der Nordküste der Dominikanischen Republik. Während dieser Zeit entstehen im Karibischen Meer bzw. im Golf von Mexico tropische Depressionen die sich zu Stürmen und oftmals Hurrikanen entwickeln und uns die perfekten Swells schicken.

Cabarete

Los ging es mit Hurrikan Isaak, gefolgt von Hurrikan Kirk und Leslie. Meist entstehen die Hurrikane hunderte Kilometer östlich von der Dominikanischen Republik und ziehen nordwestlich Richtung Nordatlantik. Somit bleiben sie weit genug von uns entfernt um direkte Auswirkungen zu haben, aber bringen wunderschöne Wellen nach Cabarete.

Cabarete

Übernacht kam der erste Swell, mit perfekten 6-7Fuss Wellen, rein! Da der Hurrikane den Wind der Umgebung, wie ein Staubsauger aufsaugt, blieb es den ganzen Tag windstill und super glassy. Die Farben vom Meer und der Natur waren ausgeprägt und intensiv und es war zu spüren, dass etwas Besonderes passiert. Die ersten Tage kam der Swell noch stark von Osten und sorgte für lange rechte Wellen an den Peaks am Playa Encuentro und etlichen Barrels am Beachbreak „Mananero“, welcher in der Umgebung ist. Dann drehte der Swell nördlich und die beiden Spots, La izquierda“ (die Linke) und „Coco pipe“ am Playa Encuentro, fingen an perfekt zu funktionieren. Über 10 Tage hinweg hatten wir wunderschöne saubere Wellen zwischen 3 und 8 Fuß, einfach traumhaft. An den kleineren Tagen waren die Bedingungen auch super zum Unterrichten für Anfänger und Fortgeschritten und gute Surfer konnten sich etliche Tage auch in größere Wellen stürzen. Um 6 Uhr in der Früh sah man die ersten Surfer, aufgeregt vor Begeisterung, raus paddeln und bis spät abends zum Sonnenuntergang wurden die Wellen abgeritten. Mittags und nachmittags konnte man oftmals alleine oder mit nur wenigen die Peaks surfen und eine Welle nach der Anderen nehmen. Einige Tage später gab es kaum jemand der nicht glücklich „oversurfed“ war und Muskelkater hatte.
Ein absolut preisloses Gefühl was man nicht beschreiben kann. Gerade treibt sich Hurrikan Nadine im Atlantik herum und bringt uns hoffentlich die nächsten fantastischen Wellen. Life is better when you surf! Aloha from Hooked Cabartete

Cabarete