Tobias Ilsanker - Augenzeuge von Nazaré

Viele Gerüchte und gefährliche Halbwahrheiten sind momentan über den 28. Januar 2013 in Nazaré im Umlauf. Wie groß war die Welle wirklich? Wieso gibt es noch keine Informationen ob die 100ft geknackt wurden usw.
Genug ist genug. Also haben wir uns mit Tobias Ilsanker in Verbindung gesetzt, der den Tag live miterleben durfte und die ersten Filmaufnahmen ins Netz gestellt hat. Mittlerweile hat sein Teaser die 1,5 Mio-View-Grenze fast erreicht. Grund genug den Landsmann um ein kurzes Statement zu bitten. Trotz seinem momentan recht stressigen Alltag, da ihm seine Aufnahmen von TV Sendern, Sponsoren und Medien förmlich aus der Hand gerissen werden, hat er sich kurz Zeit genommen um uns ein paar Fragen zu beantworten.

tobias ilsankerHallo Tobias, wir schießen einfach gleich los, denn schätzungsweise bist Du momentan gut beschäftigt. Vielleicht kurz zu Dir. Du bist Deutscher und lebst in Portugal?
TI: Ja, ich komme aus dem Raum München und wohne seit gut 1 1/2 Jahren in Peniche/Baleal um meinen beruflichen und freizeitlichen Traum am Meer nachzugehen.

Das klingt nach dem Traum der meisten deutschen Surfer. Wie verdienst Du denn Dein Lebensunterhalt? Bist Du professioneller Filmer?
TI: Ich begeistere mich seit vielen Jahren für das Surfen und den traumhaft landschaftlichen Umgebungen. Da die Fotografie für mich ebenso schon lange von großem Interesse ist, habe ich gemerkt, dass ich diese Leidenschaften ideal miteinander verbinden kann. Das ist also der Ursprung. Als ich bemerkte, dass ich so auch meinen Lebensunterhalt finanzieren kann, bekam diese Leidenschaft eine professionelle Sache.

Dein Teaser Video der Nazaré Session ging wie ein Lauffeuer im www rum. Mittlerweile hast du fast 1,5 Mio views. Erzähl mal kurz wie es dazu kam.
TI: Ja der Teaser hat binnen Stunden weltweit extreme Ausmaße erreicht.
Ich habe bereits am Vortag im Forecast gesehen, dass ein großer Nord-West Swell mit guten Windbedingungen die Küste von Portugal schon in den Morgenstunden erreichen wird. Der Gedanke, dass Nazare (Praia do Norte) aufgrund des einzigartigen geografisch- angeordneten Meeresboden extrem viel höhere Wellen auftürmen würde, war mir sofort bewusst. Am nächsten Morgen kam ich schon vor Sonnenaufgang in Nazaré an. Ich war nicht der einzige, der dieser Idee hatte. Mehr als 50 Fotografen, mit den teilweise besten Objektiven und Ausrüstungen waren zu sehen. Ich habe nach dem besten Platz gesucht, um mir eine einzigartige Perspektive für meine Aufnahmen zu verschaffen. Von diesem Platz aus, sah ich schon aus der Ferne, dass ein großes Set kommen wird. Als Garrett dies auch sah, fuhr er sofort mit seinem Jetskifahrer los um das Set zu erwischen. Ich habe einfach mit meiner Kamera draufgehalten. Für diese eine unbeschreiblich große Welle musste Garrett  etwas nach rechts abdrehen und so fuhr er direkt in meine Richtung. Somit hatte ich den Shot.

Als Augenzeuge hast Du sicherlich ein besseres Gefühl dafür, ob Garrett die 100ft Marke gebrochen hat. Was meinst Du?
TI: Es ist schwer zu sagen! Ich stehe mit Garrett in Kontakt und  wir analysieren bereits die gesamten Details. Ich würde es ihm wünschen, da sich ein neuer Weltrekord mit Sicherheit auch positiv auf die gesamte Surfszene, Nazaré und auf Portugal auswirken würde…

Warst Du letztes Jahr auch da als Garrett den Weltrekord aufgestellt hat?
TI: Letztes Jahr habe ich den Tag leider verpasst, da ich auf “Heimatbesuch” in München war und erst einen Tag später wieder in Portugal ankam. Schade, aber umso spannender ist es nun, ob Garrett wirklich seinen eigen aufgestellten Rekord brechen wird.

Als “nicht am Meer Lebende”, können wir uns kaum vorstellen wie es sich anfühlt bei solchen Wellen am Strand zu stehen. Wie war denn die Stimmung vor Ort?
TI: Die Stimmung war gut, allerdings auch aufgrund der großen Wellen sehr angespannt. Da ich auch öfters meinen Standpunkt zum Filmen gewechselt habe, traf ich mehrere verschiedene Fotografen mit Funkgeräten. Ich stand eine Weile daneben und konnte den gut mithören. Hierbei war sein komplettes Team (seine Frau, das Rescue-Team sowie das Filmteam etc) verbunden. Bei diesen Personen war die Stimmung extrem angespannt, da kontinuierlich kommuniziert wurde, wo die Wellen-Sets reinlaufen und wo der Jetskifahrer, seinen Surfer nach einem Wipeout im den Weißwasserbergen suchen soll. Dies war ebenso eine tolle Erfahrung, in welcher Form und Art und Weise hierbei kommuniziert wird.

Und nun aber die wichtigste Frage – Wann kommt Dein ganzer Clip raus? Bis dato hast Du ja nur einen Teaser veröffentlicht?
Ja, auf diese Antwort wartet nun die ganze Welt. :) ich kann dazu leider keine genauen Angaben, aber wenn der Zeitpunkt kommt wird es jeder erfahren!

Na dann sind wir schon mal gespannt! Das Geheimnis wie groß die Welle war und ob es einen neuen Rekord von Garrett McNamara gibt, wird voraussichtlich erst im März bei den Billabong XXL Awards gelüftet!

Mehr Fotos und Infos von Tobi gibt es HIER

 

 

X

Mehr in International

Hat Garrett McNamara die 100ft Welle gesurft?

Mehr