Get-a-Wave-Dave wird zu Walk-Away-Dave

Dave Sharp_4

Dave Sharp startet am 01. Juli auf eine ganz besondere Mission. Er möchte bei seinem Projekt “Walk Away” auf die Umweltzerstörung in seiner Haimat Australien hinweisen und begibt sich dafür auf eine 3-monatige Reise. Wir haben Dave noch kurz vor dem Start zu einem kurzen Gespräch getroffen:

Hallo Dave, stell Dich doch mal bitte kurz vor.
DS: Hallo zusammen, mein Name ist Dave Sharp, aber alle nennen mich  Get-a-Wave Dave. Ich bin 32 Jahre alt und surfe seit 22 Jahren. Aufgewachsen bin ich in Newcastle in NSW, aber ich bin vor 10 Jahren nach Lennox Head in Queensland gezogen.

Wie bist Du auf die Idee Deines Projektes “Walk Away” gekommen?
DS: Da ich in Newcastle augewachsen bin und hier sehr viel Industrie ist, wurde ich schon früh auf die industrielle Verschmutzung aufmerksam. Mit 12 hab ich und ein paar Freunde dann angefangen das Umland zu erkunden und nach unberührten schönen Fleckchen zu suchen, dort zu campen und zu surfen bis wir kein Essen mehr hatten. Als ich dann mit der Schule fertig war, machte ich mich auf den Weg Richtung Norden nach Lennox Head, Noosa usw. Ich habe 4 Jahre lang in meinem 77er VW Bus gewohnt und war einfach nur Surfen und Erkundschaften. Ab und an hab war ich “Fruit Picking” um mich finanziell über Wasser zu halten. Schlussendlich bin ich dann in Lennox hängen geblieben.

Dave Sharp_3

Hier arbeite ich als Surflehrer und kann meine Liebe zum Wellenreiten an andere weitergeben. Trotz fast acht Stunden täglich im Wasser, liebe ich es noch immer wie zuvor. Mit meiner liebsten Beschäftigung auch noch Geld verdienen zu können und mein Wissen anderen weiterzugeben ist als wäre mein Traum wahr geworden. Durch die Nähe zur Natur bekommt man natürlich auch die zunehmende Verschmutzung des Meeres und der Strände am eigenen Leib zu spüren. Anstatt wegzuschauen, habe ich mich entschlossen etwas dagegen zu tun. Plastik besipielsweise tötet jährlich  100.000 Säugetiere im Ozean und 30.000 davon sind Robben. Bei solchen Zahlen konnte ich nicht einfach so weitermachen als wäre alles gut. Gerade als Surflehrer ist es meine Aufgabe den Leuten auch solche Fakten näherzubringen. Sauberes Wasser ist der Grundstein für Leben und für uns Surfer essenziell. Wenn wir nicht jetzt etwas gegen die Verschmutzng tun, dann können wir auch einfach weglaufen – “Walk Away”

Und was genau hast Du vor, um darauf Aufmerksam zu machen?
DS: Vor sechs Monaten hatte ich die Idee 3 Monate von meinem normalen Leben “wegzulaufen”. Nur mit einem 11ft Longboard, einer Gitarre, einem solarbetriebenen Telefon und einer GoPro Kamera. Kein Essen oder Wasser. Ich werde versuchen alle 48 Stunden einen Lagebricht auf Facebook.com/WalkAwayDave  zu veröffentlichen. Los geht es am 01. Juli an einen versteckten Ort an der Ostküste, ohne Strassen oder Menschen. Dieser geheime Spot ist einer meiner Rückzugsorte, an dem ich ganz alleine sein kann. “Walk Away” soll die Schönheit der unberührten Natur aufzeigen. Ich will keine Spenden sammeln, sondern einfach nur ein Bewusstsein schaffen. Dies ist der Weg den ich gewählt habe.
Ich hoffe der Welt zeigen zu können wie schön unsere Mutter Natur ist und zusammen können wir Dinge verändern.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg bei Deiner Reise
DS: Danke auch und alle Infos und Updates zu meinen Projekt findt ihr unter Facebook.com/WalkAwayDave

Euer GEtAwAvE Dave

Dave Sharp_1

X

Next up in International

Lay Day beim Oakley Pro Bali 2013