ASP ändert Regeln

Dane Reynolds startet beim Quik Pro Gold Coast mit Wildcard
Dane Reynolds startet beim Quik Pro Gold Coast mit Wildcard

Die ASP hat nach der letzten Regeländerung mächtig Gegenwind bekommen, denn es wurden Stimmen laut, dass es den World Tour Surfen zu einfach gemacht wird auf der Tour zu bleiben. Ursprünglich wurden die 34 WCT Teilnehmer aus den Top 22 Surfern der Tour mit den Top 10 des World Rankings und zwei Wildcards besetzt. Nun soll es jedoch den Nachwuchs Surfern einfacher gemacht werden sich durch “Prime” und “Star” Events einen Platz zu sichern.

Die neue ASP Regelung, basierend auf dem “One World Ranking” Punkte System, setzt sich nun aus den zwei besten Ergebnissen der WCT Tour und den vier besten Ergebnissen aus den Prime und Star-Events zusammen. Das betrifft vor allem die 12 Letzten der World Tour. Davor wurden die drei besten Ergebnisse auf der WCT und die top fünf Wertungen der Prime und Star-Event addiert. Dadurch fiehl ein mittelmässiges Ergebnis bei einem WCT Event wesentlich mehr ins Gewicht als eine gute Platzierung auf WQS Contest.
Man wird sehen wie sich die neue Regelung in der Paxis bewähren wird, denn es wird fast unmöglich sein ein faires System zu entwickeln mit dem jeder Surfer einverstanden ist.

Eine freudige Nachricht gibt es jedoch auch zu verkünden, denn Dane Reynolds hat eine Wildcard für den Quik Pro Gold Coast bekommen. Top

X

Mehr in International

Alana bei Sports Illustrated Bikini Shoot

Mehr